Archive for January, 2002

9010912

Thursday, January 24th, 2002

ich muss an dieser stelle heute noch eine meiner berliner lieblingveranstaltungen featuren, weil sie mir just heute mal wieder eine einladung über ihren newsletter haben zukommen lassen.
Es handelt sich um die gruppe “o-ton-ute” ein verbund von locker gesinnten jugendlichen bis 40, die bei dieser fast wöchentlich stattfindenden veranstaltung gedicht, geschichten und lieder aus eigener feder zum vortrag bringen. einige hab ich ja schon mithingeschleift… aber wer noch nicht da war und sich durch das lesen dieses artikels im nachhinein benachteiligt fühlt, der melde sich bitte umgehend bei mir, damit wir das ganze umgehend, am besten diesen sonntag, oder an einem beliebigen anderen termin nachholen können. (mach ich eigentlcih immer nr so lange vrschachtelte sätze, die gefahr dabei die kommata regln zu verletzen ist viel grösser, als beim Einsatz. von. ganz. kurzen. klaren. Sätzen.)
Also wer noch nie bei O-ton-Ute war sollte jetzt spätestens schalten.. und bescheid geben.. ich hab sogar einige cds der künstler die unter dem label “dmkm” (“das muss kleben man”) herausgekommen sind.. also wer erst mal reinhören, muss sich auch bei mir melden, oder direkt den eben gesehenen link verfolgen, denn die es gibt auch alles zum download als mp3 und zwar für lau!!!
so viel dazu jetzt lass ich den newsletter sprechen:

"guten tag, zeigen sie mir doch bitte mal ihren führerschein, sie
sonntagsfahrer!"

"aber warum denn, sie sind doch gar nicht ein hase?"

"das stimmt schon, aber ich esse gerne schokoladen
mmmh, lecker."

"o.k. ich verkauf ihnen uhr. sie könen wählen, ich habe hier
20uhr dabei."
"dann nehme ich alle. die maße meiner lieblingslaus:
27.januar"

düdidüdidü……boing
ein hallervorden witz. aber etwas ganz anderes erwartet sie,
nämlich

o-ton ute

"worüber andere nur lachen…"

für sie allzweck sind:

wello rausch:   mit sprühendem witz

pavel drebic:   mit spürhunden

elis:           mit sprühendem fußspray

robert rescue:  mit sprudel im kostüm

natürlich wie immer tombola, winterreifen service, würstchen und
kaffeeklatsch.

9000439

Thursday, January 24th, 2002

hey zusammen…
hab heute etwas später mit dem studium begonnen, und konnte mir ganz wochenende like, einen gemütlichen morgen machen… unterstützend, kam auch noch die post..einmal zur zeit überall beworbene “kraft zum leben buch”.. was nach einem ersten überfliegen wie ein weiterer versuch zur christlichen missionierung aussieht und ein brief von der MAZ (Märkische Allgemeine Zeitung)
erst war ich verwundert .. denn warum sollte mir den die MAZ schreiben.. aber dann viel mir die claudia gleich wieder ein, di da ja arbeitet.. und wirklich ein netter kleiner brief… mit zwei kostenlosen proben kaffe hag.. na dasnenn ich doch mal nett.. hat der tag also gut begonnen. in der s-bahn schien mir noch die wärmende sonne wohlig ins gesicht.. und alles ist bestens…
zur zeit erlebe ich eine vorlesung, die mich sowie 98% des Kurses weit unterfordert.. also auch hier mal wieder zeit alle viere von sich zu strecken.

greets to all the ravers in the nation (and also to all the non-ravers)
stay tuned
christoph

8928266

Tuesday, January 22nd, 2002

blubber, blubber… hat eigentlich irgendwer ne ahnung, wie schwer so ein ba studium sein kann, ich mein die meisten die studieren, studieren ja an “normalen” unis da läuft alles hübsch in den geregelten bahnen, und keiner kann sich beschweren, ja gut ein bissel lernen vor den prüfungen, aber das war ja in der schule auch schon so…
aber an der BA, da gibts für die profs nicht soviel geld.. und deswegen müssen die didaktischen fähigkeiten schon mal etwas im hintergrund bleiben.. hab gerad wieder sone stunde hinter mir, der mann kann wirklich schnell seine formeln von seinem blatt an die tafel klieren, aber das bringt mir ja nichts,.. ich geb ja zu, daß fach ist wirklich nicht ganz mein ding, und deswegen kostets noch mehr kraft überhaupt was zu verstehen, aber ich glaube diese vorlesung hat gar keiner richtig was mitbekommen… irgendwelche herleitungen…. blabla
ok ich merke schon, eigentlich interessierts gar keinen.. ist ja auch schon vorbei, was beklag ich mich eigentlich… sollte lieber flugs ein paar bücher besorgen, und mir den stoff aneignen….
guten tag
christoph

8869576

Sunday, January 20th, 2002

hei zusammen.. ich hoff alle hatten ein schönes wochenende, denn langsam neigt es sich ja dem ende entgegen… ich hab heut morgen meine freundin anja zum zug gebracht, und stand dann vor dem problem, was anfangen mit einem angebrochenen sonntag??… letzte woche hat ich in der sueddeutschen von einer viellversprechenden ausstellung im kronprinzenpalais gelesen, und mir gedacht: “na das schaust du dir doch mal an” denn gewöhnlich sind diese ausstellungen im k-palais auch für lau, was eine entscheidung zumindest unterstützt…
da ich sowieso schon am zoo war hb ich gedacht nimmste den touristenbus, der bringt dich direkt bis vors haus… und du kannst dir mal wieder anschauen wieviele renommierte institutionen sich auf engem raum in berlins mitte drängen.. neben bei noch den tag bestaunen, und touristen beobachten.. also ganz im sinne p. lausters “sensitiv” sein…
da war also der breitscheidplatz, mit seiner gedächtniskirche, die botschaften mexikos, der schweiz, die “nordischen” die britsche, die amerikanische, die russiche.. und sicher hab ich noch welche vergessen… wobei interessant zu sehen war wie die sicherung durch die örtliche polizei vonstatten geht.. bei der britischen (direkt am adlon) mittels fussgänger absperrungen.. die zwar standen.. aber nur für den ernstfall ansonsten kann man ohne repressalien dran vorbeilaufen.. ganz anders die amerikanische.. mit 150m abstand die erste fussgängersperre.. und dann für mich neu und interessant versetzt 4 grosse leere bauschuttcontainer… zeimlich pfiffig, weil sone fussgängersperre kann gegen anrollende lkws ja nichts ausrichten… ein komisches gefühl beschlich mich aber doch… sah ziemlich nach krieg aus die ganze szenerie… naja ich bin stehegeblieben bei der aufzählung … aber die wird sowieso nicht komplett.. also wer in berlin ist sollte unbedingt mal mit dem 100er fahren.. da kriegt man wirklich ne komplette sightseeing tour… reichstag, bundestag, bellevue…etc und die touristen im bus übernehmen die erklärungen wenn man gerad keine ahnung.. “guck mal das haus der kulturen der welt”… oder “da schau das schloss bellevue”, da sitzt der bundespräsident rau.. naja bleibt noch die austellung, die sich wirklich lohnt aber man braucht auch ein hartes fell, und lässt am besten einzelne bilder aus.. mir wurde teilweise bei den kz-massengrab-bildern schlecht. insgesamt ist sie auch sehr umfangreich… und zwischendurch hab ich mich nach einer gelegenheit zum hinsetzen gesehnt… (hier noch der link zur ausstellung für alle interessierten)..

gruesse an alle leser

8773811

Thursday, January 17th, 2002

ein guter morgen, ich fühle mich fit und schön für den tag
ein guter morgen, ich fühle mich fit und schön für den tag
ein guter morgen, ich fühle mich fit und schön für den tag
ein guter morgen, ich fühle mich fit und schön für den tag
ein guter morgen, ich fühle mich fit und schön für den tag
ein guter morgen, ich fühle mich fit und schön für den tag
ein guter morgen, ich fühle mich fit und schön für den tag

wenn man das lange genug wiederholt glaubt man es am ende… aber mall ganz im ernst, bis jetzt läuft alles nach plan, ich bin um dreiviertel sechs aufgestanden, und immer noch nicht müde.. es stehen zwar noch gross aufgaben vor mir, aber fühl mich gerüstet, denn ich hab ja für die folgenden vorlesungen meine “süddeutsche” dabei…
respect to all of you reading this…. “get of your shirt and wait for further instructions”..